Austria Lustenau ist mit einem 1:0-Heimerfolg im Vorarlberg-Derby gegen den FC Dornbirn aus seiner kleinen Frühjahrskrise getaucht. Beim erst zweiten Sieg im fünften Spiel 2010 waren die Hausherren vor 3.500 Zuschauern im Derby klar überlegen, kamen über den Blitztreffer in der ersten Minute aber nicht hinaus.

Ernemann brachte Lustenau nach einer Flanke von De Oliveira bereits in der ersten Minute in Führung, auch danach lief das Spiel wie auf einer schiefen Ebene. Die Austria stürmte, kam aber aufgrund eigenem Unvermögens und einiger Paraden von Dornbirn-Goalie Breuss zu keinem Tor mehr - allein Salkic verschenkte mehrere Chancen. Dornbirn, das auch kämpferisch enttäuschte, konnte als einzige Möglichkeit einen Freistoß von Mujic verzeichnen, der aber Beute von Mendes wurde (28.). "Höhepunkt" in der Schlussphase war die Verbannung von Dornbirn-Trainer Eduard Stöhr auf die Tribüne (87.).

Mit dem Sieg hat die Lustenauer Austria den Rückstand auf Leader Innsbruck mit fünf Punkten konstant gehalten. Schlusslicht Dornbirn droht nun weiter hinter die Vienna zurückzufallen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel