Austria Lustenau hat am Freitagabend in der 25. Runde der Ersten Liga einen souveränen 3:0-(2:0)-Heimerfolg über den Tabellenvorletzten Hartberg gefeiert. Damit revanchierten sich die Vorarlberger für die peinliche 0:3-Heimniederlage vom 23. März gegen Hartberg und kamen durch den ersten Saisonsieg über den Angstgegner aus der Steiermark bis auf einen Punkt an die drittplatzierten Admiraner heran.

Die Lustenauer begannen zwar druckvoll, doch erst zwei schwere Abwehrfehler innerhalb von etwas mehr als einer Minute brachten die 2:0-Pausenführung. Zuerst ließ De Oliveira die komplette Hintermannschaft der Steirer aussteigen und schloss seinen Sololauf mit einem "Spitz" erfolgreich ab (40). Und gleich nach der Auflage nutzte Salomon einen Schnitzer von Innenverteidiger Hirz, der ein Luftloch geschlagen hatte, zum zweiten Treffer (41.). Nach der Pause erhöhte Salkic auf 3:0 (61.) und sorgte damit für die endgültige Entscheidung, wobei Hirz erneut keine glückliche Figur machte und danach sofort ausgetauscht wurde. Die Steirer haben nur noch vier Punkte Vorsprung auf Schlusslicht Dornbirn, das sich im Heimspiel gegen die Vienna 2:1 durchsetzte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel