Der FC Gratkorn ist in der Ersten Liga erstmals im Frühjahr als Sieger vom Platz gegangen. Die Steirer feierten am Freitag einen 3:2-(2:1)-Auswärtserfolg bei den Austria Amateuren und damit den ersten Erfolg seit zehn Runden. Die Mannschaft von Trainer Michael Fuchs holte damit wichtige Zähler im Abstiegskampf und liegen in der Tabelle als Siebenter weiter acht Punkte vor Schlusslicht Dornbirn.

Die zum Fixabstieg verurteilten violetten Amateure starteten durch einen Freistoß-Kracher von Benjamin Sulimani (6.) perfekt und kontrollierten die Partie in der ersten halben Stunde. Die Steirer nutzten aber zwei Stellungsfehler der Hausherren durch Florian Eibinger (32.) und Bernd Windisch (39.) eiskalt aus und drehten das Spiel bis zum Pausenpfiff.

Nach Seitenwechsel kamen die Jung-Austrianer mit viel Elan aus der Kabine, Sulimani (55.) erzielte mit seinem zweiten Treffer an diesem Abend auch den verdienten Ausgleich. Eine neuerliche Unachtsamkeit der Amateure bescherte Gratkorn aber doch noch drei Punkte: Florian Rotpuller lenkte eine Hopfer-Hereingabe ins eigene Tor ab (71.). Der Sturmlauf der Dihanich-Elf im Finish blieb unbelohnt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel