Der Schweizer Fußball-Oberhaus-Verein Aarau hat am Montag Trainer Martin Andermatt und dessen Assistenten mit sofortiger Wirkung freistellt und den bosnischen U21-Betreuer Ranko Jakovljevic zum interimistischen Nachfolger bestellt. Die Nordschweizer begründeten diesen Schritt mit "ungenügenden Resultaten". Erst am Wochenende bezog der FC Aarau in Sitten gegen den FC Sion eine 0:4-Schlappe.

Unter dem 49-jährigen Andermatt hatte der Verein in 17 Partien nur sechs Zähler (ein Sieg) und damit nur einen Punkt mehr als unter seinem Vorgänger Jeff Saibene in nur zwölf Spielen geholt. Der frühere Teamspieler war erst im Oktober nach Aarau geholt worden. Die Aarauer zieren nach 29 Runden mit zwei Siegen, fünf Remis, aber 22 Niederlagen abgeschlagen den zehnten und letzten Tabellenplatz. Sie weisen derzeit sieben Punkte Rückstand auf den Barrage-Rang auf.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel