Der FC Vaduz, der in der zweitklassigen Schweizer Challenge League engagiert ist, hat mit sofortiger Wirkung den gebürtigen Niederländer Eric Orie mit sofortiger Wirkung als neuen Trainer eingesetzt. Der 42-Jährige, der fast seine gesamte Karriere als Fußballer und auch als Funktionär in Österreich verbracht hatte, löste den bekannten Deutschen Pierre Littbarski ab.

Unter dem Weltmeister von 1990 fiel der Verein mit nur einem Punkt aus sieben Partien vom dritten auf den zehnten Tabellenplatz, nach 23 Runden mit 17 Zählern Rückstand auf Spitzenreiter FC Thun, zurück. Orie spielte in seiner aktiven Laufbahn u.a. für VV Venlo, Austria Wien, Admira Mödling, VSE St. Pölten und FC Lustenau. Das "Ländle" war nicht nur seine letzte Station als Spieler, sondern auch als Trainer. Von 1999 bis 2009 war Orie in diversen Funktionen für den Lustenauer Zweitligisten tätig.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel