Beflügelt durch den in Griffweite gerückten nationalen Titelgewinn hat der vom früheren ÖFB-Teamchef Josef Hickersberger betreute FC Al Wahda in der asiatischen Fußball-Champions-League mit dem ersten Sieg die ersten Punkte eingefahren. Der Tabellenführer der Vereinigten Arabischen Emirate schlug am Mittwochabend in Abu Dhabi den iranischen Vertreter Zob Ahan Isfahan 1:0 (1:0).

Den Schützlingen des Niederösterreichers gelang damit die erfolgreiche Revanche für das Hinspiel, das im Februar 0:1 verloren gegangen war. Vor der sechsten und letzten Runde der Gruppe B liegt Al Wahda (3 Punkte) auf dem letzten Platz. Es führt weiterhin Zob Ahan (10) vor Bunyodkor Taschkent (Usbekistan/8) und Al Ittihad (Saudi-Arabien/7).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel