Arsenal hat am Sonntag die letzte seriöse Chance auf den Gewinn des englischen Meistertitels verspielt.

Die "Gunners" verloren auswärts gegen Wigan Athletic mit 2:3 und liegen damit drei Runden vor Schluss sechs Punkte hinter Chelsea und fünf Zähler hinter Manchester United.

Dabei hatte lange Zeit alles nach einem Sieg der Londoner ausgesehen, die durch Treffer von Walcott (41.) und Silvestre (48.) mit 2:0 in Führung gingen.

In der Schlussphase aber kippte das Spiel: Watson brachte Wigan in der 80. Minute heran, Bramble gelang in der 89. Minute der Ausgleich und N'Zogbia erzielte in der 91. Minute sogar noch das 3:2 für die "Latics", die nun mit sieben Punkten Vorsprung auf die Abstiegszone den Klassenerhalt praktisch fix in der Tasche haben.

Paul Scharner wurde bei Wigan erst wenige Sekunden nach dem Siegestreffer eingewechselt.

Der ÖFB-Internationale hatte sich laut englischen Medienberichten am vergangenen Mittwoch den Unmut seines Trainers Roberto Martinez zugezogen, als er nach seiner Auswechslung in der 57. Minute beim 0:0 daheim gegen Portsmouth schnurstracks in die Kabine gestürmt und noch vor Matchende das Stadion verlassen hatte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel