Josef Hickersberger, der am Dienstag seinen 62. Geburtstag feiert, hat von seinem Verein schon vorher ein Präsent erhalten. Der von "Hicke" betreute FC Al Wahda schlug am Wochenende in der Fußball-Liga der Vereinigten Arabischen Emirate daheim SV Emirates 3:1 und kam dem Titel einen Schritt näher. Drei Runden vor dem Ende weist Al Wahda fünf Punkte Vorsprung auf den Favoriten Al Jazira auf.

Vor 8.250 Zuschauern im heimischen Al-Nahyan-Stadion von Abu Dhabi führten die seit 8. November in der Zwölfer-Liga seit 13 Partien (12 Siege/1 Remis) ungeschlagenen Mannen von "Hicke" schon 2:0, aber nach dem Anschlusstor der Gäste fiel die endgültige Entscheidung erst neun Minuten vor dem Schlusspfiff zum 3:1. Verfolger Al Jazira feierte gegen Al Nasr einen 2:0-Heimsieg.

Für Al Wahda wäre es der vier Liga-Titel nach 1999, 2001 und 2005. "Es schaut im Moment ganz gut aus, aber wir haben jetzt zwei schwere Auswärtsspiele vor uns", wies Hickersberger voreilige Gratulationen ab. Am kommenden Sonntag wartet mit Banni Yas ein Derby. "Der Gegner kämpft als Aufsteiger noch um den dritten Tabellenplatz", warnte der Trainer des FC Al Wahda.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel