Der mexikanische Fußball-Tormann Omar Ortiz von Meister Monterrey ist wegen eines neuerlichen positiven Dopingtestergebnisses zum zweiten Mal binnen eines Monats suspendiert worden. Der 34-Jährige sei im Zuge eines Copa-Libertadores-Matches im März auf eine verbotene Substanz getestet worden, teilte der Südamerikanische Verband (CSF) am Donnerstag mit.

Der 34-Jährige war kürzlich bereits vom Mexikanischen Verband (Femexfut) vorläufig von der Teilnahme an der nationalen Meisterschaft ausgeschlossen worden. Damals waren ihm die zwei anabolen Steroide Oxymetholon (Anadrol) und Masteron (Drostanolon) nachgewiesen worden.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel