Frankreich betrachtet die Türkei bei der Vergabe der Fußball-EM 2016 als Hauptkonkurrenten. "Ich kenne die Stärke der türkischen Kandidatur. Für uns sind sie der Konkurrent, der am schwierigsten zu schlagen ist", meinte Frankreichs Verbandspräsident Jean-Pierre Escalettes am Freitag. Dritter Bewerber um die EURO 2016, die erstmals mit 24 Mannschaften ausgetragen wird, ist Italien.

Die UEFA entscheidet am 28. Mai über den Ausrichter.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel