Der SCR Altach hat am Freitagabend die Tabellenführung in der Ersten Liga verloren. Gegen den auf dem vorletzten Tabellenplatz stehenden First Vienna Football Club kamen die Vorarlberger in der 30. Runde nicht über ein torloses Remis hinaus. Damit ist Wacker Innsbruck, das einen ungefährdeten 2:0-Heimsieg gegen den FC Dornbirn feierte, der neue Spitzenreiter der Ersten Liga.

Die im Abstiegskampf mit dem Rücken zur Wand stehende Vienna überließ den Altachern weitgehend das Spiel und beschränkte sich auf gelegentliche Gegenstöße. Mehr als zwei, drei gute Möglichkeiten vor der Pause konnten sich die Vorarlberger allerdings zunächst nicht erspielen. Sturmspitze Tomi (19., 25.) vergab die besten Gelegenheiten. In der Pause reagierte Altach-Coach Adi Hütter und ersetzte Tomis glücklosen Sturmpartner Orhan Ademi durch Andreas Bammer.

Nach Wiederanpfiff erhöhten die Vorarlberger den Druck. In der 55. Minute verpassten sie das erlösende erste Tor nur ganz knapp, als Vienna-Verteidiger Mahmud Imamoglu den Ball an die eigene Latte köpfelte. Den Nachschuss knallte Bammer über das Tor. Einem Treffer der Vienna verweigerte Schiedsrichter Oliver Drachta wegen eines Stürmerfouls die Anerkennung. In dieser Situation hatten die Gastgeber Glück, allerdings blieben sie das ganze Spiel über glücklos im Abschluss. Bammer (78., 87.) vergab tolle Chancen, auch einige Standards aus aussichtsreicher Position wurden vergeben.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel