Schweden, Dänemark und Finnland haben in der Fair-Play-Wertung der UEFA für die Saison 2009/10 die ersten drei Ränge belegt. Die skandinavischen Länder dürfen sich daher über je einen zusätzlichen Europacup-Startplatz freuen, der an den Fair-Play-Sieger der jeweiligen Liga geht. Die glücklichen Gewinner steigen in der ersten Qualifikationsrunde für die Europa League ein.

Die Rangliste beruht auf internationalen Pflichtspielen, die auf Club- und Nationalteam-Ebene zwischen 1. Mai 2009 und 30. April 2010 absolviert worden sind. Dabei werden nicht nur Gelbe und Rote Karten berücksichtigt, sondern etwa auch das Verhalten von Fans und Funktionären oder der Respekt vor Schiedsrichter und Gegner. Österreich war als 24. der Fair-Play-Wertung weit von einem zusätzlichen Europacup-Startplatz entfernt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel