In einem über weite Strecken emotionslosen Derby hat der FC Lustenau am Freitagabend zum Abschluss der Saison in der Ersten Liga einen 2:1-Sieg gegen die Austria Lustenau gefeiert. Es war der erste Sieg für den FC im Match gegen den Lokalrivalen seit November 2008.

Der FC Lustenau überließ der Austria meist den Ball und war aus Kontern gefährlich. In der 17. Minute sah Austria-Goalie Mario Krassnitzer bei einem Freistoß von Metin Batir nicht gut aus, neun Minuten vor der Pause erhöhte Lukas Katnik (36.) aus einem Konter. Nach der Pause machte die Austria mehr Druck, Mario Bolter (60.) verkürzte nach einer Stunde, für den Ausgleich reichten die Bemühungen aber nicht mehr.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel