Der SV Mattersburg ist am Donnerstag exakt drei Wochen nach dem letzten Meisterschaftsspiel als erstes Bundesliga-Team in die Vorbereitung gestartet. Die Burgenländer begannen um 9.00 Uhr mit sportmedizinischen Tests bei Teamarzt Richard Eggenhofer in Krensdorf. "Die Pause war eigentlich eh recht lange. Nun können wir gut erholt in die Vorbereitung starten", war Ronald Spuller voller Tatendrang.

Ab Freitag warten auf den Tabellensechsten der vergangenen Saison dann die ersten Einheiten. "Die Einheiten in den nächsten drei Tagen dienen noch der Einstimmung. Da werden wir vorwiegend in Gruppen arbeiten und uns mitunter im Gelände aufhalten", sagte Coach Franz Lederer. Akteure wie Neo-Stürmer Patrick Bürger, der aufgrund der langen Erste-Liga-Saison weniger Urlaub hatte, oder die Nachwuchs-Teamspieler Lukas Rath und Patrick Farkas dürfen sich nach überstandener Tests noch über den einen oder anderen zusätzlichen freien Tag freuen.

Am Montag bricht die "blutjunge und hungrige" Lederer-Truppe dann ins Trainingslager nach Jennersdorf auf, wo erstmals der gesamte Kader auf dem Platz stehen wird. "Dann geht es richtig zur Sache", betonte Lederer, der sich bereits auf die nächsten Wochen freut.

Mit Beginn der nächsten Woche starten dann auch Vizemeister Austria, der SC Magna Wiener Neustadt, LASK und Kapfenberger SV mit der Vorbereitung. Meister Salzburg hält ebenfalls am Montag Leistungstests im Diagnostik- und Leistungszentrum Thalgau ab, trainiert wird aber erst am 10. Juni erstmals.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel