Der Uruguayer Sergio Markarian ist neuer Teamchef der Nationalmannschaft von Peru. Der 65-Jährige ist Nachfolger von Jose del Solar, der nach Disziplinlosigkeiten einiger Spieler Ende 2007 etliche Leistungsträger nicht mehr für das Nationalteam berücksichtigt hatte. Markarian soll Peru wieder zu Erfolgen führen.

Der Andenstaat hat die Südamerika-Qualifikation für die WM in Südafrika nur auf dem zehnten und letzten Platz beendet. Markarian gilt als Erfolgstrainer in Südamerika. Er hat sowohl in seiner Heimat mit Olimpia (1983 und 1985) und Libertad (2006 und 2007) als auch in Peru mit Universitario (1993) und Cristal (1996) Meistertitel geholt, mit Panathinaikos Athen erreichte er 2002 das Viertelfinale der europäischen Champions League. Der 65-Jährige führte Paraguay als Teamchef erfolgreich durch die Qualifikation für die WM 2002 in Südkorea und Japan, wurde aber vor dem WM-Turnier entlassen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel