Fußball-Rekordmeister Rapid Wien kann beim Europacup-Start am Donnerstag (20.15 Uhr) beinahe aus dem Vollen schöpfen. Markus Heikkinen hat seinen Magen-Darm-Virus genauso überstanden wie Veli Kavlak seine Oberschenkelprobleme und am letzten Training am Dienstag vor dem Abflug nach Litauen teilgenommen.

Das Duo hatte beim letzten Testspiel am Samstag gegen den RSC Anderlecht (1:2) noch verletzungsbedingt passen müssen. Einziger Ausfall für das Zweitrunden-Hinspiel der Qualifikation zur Europa League beim FK Suduva Marijampole ist damit Ragnvald Soma, der wegen seiner schweren Knöchelverletzung noch rund fünf Wochen pausieren muss.

Mario Konrad und Milan Jovanovic, die im Sommer noch abgegeben werden sollen, treten die Reise nach Litauen am Mittwoch genauso wie die Jungspieler Goalie Lukas Königshofer, Andrej Lebedew und Thomas Bergmann nicht an. Zwei Fan-Flieger begleiten die Truppe von Coach Peter Pacult nach Litauen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel