Titelkandidat Altach hat gleich in der ersten Runde der neuen Saison der Ersten Liga seinen Aufstiegs-Anspruch mit einem deutlichen Heimsieg untermauert. Die Vorarlberger hatten mit dem TSV Hartberg kaum Probleme, führten schon zur Halbzeit 3:0 und siegten letztlich 4:0. Auch in der vergangenen Saison war Altach mit einem 4:0-Heimerfolg gegen Hartberg in die Saison gestartet.

Bereits in der 12. Minute sorgte Philipp Netzer für die Führung, mit einem Doppelschlag kurz vor dem Pausenpfiff entschied Altach die Partie. Patrick Scherrer (38.) mit einem spektakulären Volley und Tomi (39.) machten den Sack zu. Der eingewechselte Harald Unverdorben (67.) sorgte nach der Pause für das 4:0. Die Altacher hatten die Partie stets im Griff und spielten sie ungefährdet zu Ende.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel