Der FC Barcelona will nach vor kurzem erfolgter Aufnahme eines 155-Millionen-Euro-Kredits weiter in den Kader investieren. Wie der neue Präsident Sandro Rosell am Donnerstag auf der Homepage des spanischen Fußball-Meisters bekanntgab, stehen dafür 50 Mio. Euro zur Verfügung.

"Der Club kann rund 50 Mio. für neue Spieler in jeder Saison ausgeben", meinte Rosell. Nach der Verpflichtung von Weltmeister David Villa sowie den Verkäufen von Yaya Toure und Dmitro Tschigrinskij seien die Finanzen bisher ausgeglichen. Spekuliert wird, dass sich Barca in allen Mannschaftsteilen nach Verstärkung umsieht.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel