Erstliga-Aufsteiger WAC/St. Andrä hat auch das zweite Spiel der jungen Saison gewonnen. Nach dem 4:1-Heimtriumph gegen Gratkorn zum Auftakt gewannen die Kärntner am Freitag bei Austria Lustenau durch ein Messner-Goldtor 1:0. Die Vorarlberger haben beide Auftaktpartien verloren und scheinen ihre schwache Form aus dem Frühling während der Sommerpause konserviert zu haben.

Zwar bestimmte Lustenau, das von den vergangenen neun Spielen nur eines gewann, das Spiel, dennoch gingen die Vorarlberger mit einem Rückstand in die Pause. Ein schöner Freistoß von Marco Reich sprang von der Latte zurück ins Spielfeld, wo Gernot Messner (21.) zur Stelle war und die Kärntner in Führung brachte. WAC/St. Andrä verteidigte geschickt, daran änderte sich auch nach dem Seitenwechsel nichts. Die große Ausgleichschance hatte Danijel Micic in der 64. Minute, sein Schuss klatschte aber nur an die Latte. Den Vorarlbergern fehlte jedoch die Durchschlagskraft, um das Tor der Gäste entscheidend zu gefährden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel