Nach dem Fußball-Bundesliga-Spiel FC Wacker Innsbruck gegen Rapid Wien (4:0) ist es am Sonntag in Innsbruck zu Ausschreitungen zwischen den Fans der beiden Clubs gekommen. Nach Angaben der Polizei wurden dabei zwei Beamte und zwei Diensthunde verletzt. Zwei Randalierer wurden wegen Widerstands gegen die Staatsgewalt und wegen Körperverletzung angezeigt.

Zudem seien vier Verwaltungsfestnahmen wegen Ordnungsstörung ausgesprochen worden. Zu den Tumulten war es im Anschluss an das Spiel gekommen. Noch im Stadionbereich provozierten Anhänger des FC Wacker wartende Schlachtenbummler aus Wien. Daraufhin gerieten die rivalisierenden Fangruppen aneinander. Laut Polizei habe es über eine Stunde gedauert, die Lage zu beruhigen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel