So einen Trainer wünschen sich wohl viele Vereine. Christian Ziege, als Aktiver in den Reihen von Bayern München und im deutschen Nationalteam als Defensiv-Mann im Einsatz, greift als neuer Trainer von Arminia Bielefeld seinem Arbeitgeber finanziell unter die Arme. Weil der Zweitligist mit Geldsorgen kämpft, stellte der 38-Jährige eine fünfstellige Summe für ein Trainingslager zur Verfügung.

"Ein Trainingslager ist immens wichtig. Ich helfe dem Verein, schließlich sitzen wir alle in einem Boot", sagte Ziege dem Fachmagazin "kicker" über ein Geschenk zum Einstand. Das einwöchige Camp in der bayrischen Stadt Bad Füssing kostet zwischen 30.000 und 40.000 Euro. Das Vorbild machte Schule, die Arminia-Profis zahlten den Hin- und Rückflug von Paderborn nach München selbst.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel