Für seinen Würgeangriff auf einen Schiedsrichter ist ein Fußballer in Chile 27 Spiele gesperrt worden. Jose Pedrozo hatte Referee Marcelo Miranda in einem Zweitligaspiel von hinten attackiert. Der aus Paraguay stammende Fußballer erhielt allein dafür 20 Spiele Sperre.

Fünf weitere brummte ihm die chilenische Liga-Behörde für einen zweiten Angriff auf und zwei bekam er für die Rote Karte, die die Tumulte auf dem Platz erst ausgelöst hatten. Nach dem Spiel am Samstag verließ Pedrozo den chilenischen Club Rangers. Er wollte nach Paraguay zurückkehren.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel