Die Admira hat am Freitagabend einen glanzlosen 3:0-Sieg beim weiterhin punktlosen Tabellenschlusslicht Gratkorn gefeiert und sich damit zumindest bis zum Abendspiel zwischen der Vienna und Tabellenführer Altach an die Tabellenspitze gesetzt. Die Tore für die Niederösterreicher erzielten Rene Schicker (12.), Benjamin Sulimani (82.) und Marcus Hanikel (93.).

Die stark ersatzgeschwächten Gratkorner waren vor allem in der ersten Hälfte die klar bessere Mannschaft, ließen aber ihre besten Chancen durch Bernd Bernsteiner (5.) und Joachim Parapatits (30., 32.) aus. Die Admira war da viel effizienter, nützte gleich ihre erste Möglichkeit, die Schicker nach Jezek-Zuspiel mit einem Schuss aus spitzem Winkel ins kurze Eck verwertete (12.).

Doch erst 70 Minuten später hatte die Kühbauer-Elf die drei Punkte endgültig im Sack, als Sulimani nach Jezek-Stangl-Pass mit seinem bereits fünften Saisontreffer auf 2:0 stellte. Den Schlusspunkt setzte der eingewechselte Hanikel in der Nachspielzeit.

Für Gratkorn war es saisonübergreifend die bereits fünfte Niederlage in Serie. Der letzte Heimsieg der Steirer datiert vom 30. April, als gegen den späteren Absteiger Dornbirn ein 5:0-Triumph gefeiert wurde.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel