Der FC Gratkorn hat im steirischen Derby dank Joachim Parapatits die Serie von fünf Niederlagen in Folge beendet. Der Stürmer schoss die Gäste mit einem Doppelpack (48., 88.) zu einem 2:1-Sieg in Hartberg, womit Gratkorn die Rote Laterne an den steirischen Lokalrivalen abgab.

Dabei bestimmten die Hartberger im Derby der beiden Nachzügler über den Großteil der Spielzeit das Geschehen und hatten auch viele Chancen, doch im Abschluss versagte die Elf von Bruno Friesenbichler. Einzig Stefan Rakowitz traf für die Heimischen, er verwertete in der 43. Minute einen Abpraller nach Schuss von Domoraud zur Führung.

Doch unmittelbar nach der Pause traf Parapatits per Kopf nach Tesevic-Freistoß. Und nachdem vor allem Domoraud und Omladic mehrere hochkarätige Chancen vergeben hatten, schlug Parapatits wieder zu. In der 88. Minute war er nach Tesevic-Kopfball aus kurzer Distanz zur Stelle und sorgte für den ersten Gratkorn-Sieg seit dem 21. Mai.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel