Real Madrid hat am Samstag ein Fußball-Testspiel in den USA gegen Los Angeles Galaxy nach 0:2-Rückstand noch 3:2 gewonnen. Die Gastgeber legten vor knapp 90.000 Zuschauern in der Pasadena Rose Bowl durch Todd Dunivant (40.) und Landon Donovan (47./Elfmeter) vor, doch die von Jose Mourinho betreuten Spanier drehten das Spiel dank Treffer von Gonzalo Higuain (51., 61.) und Xabi Alonso (71.).

Auch am Mittwoch im Spiel gegen den mexikanischen Verein America hatten sich die Madrilenen in San Francisco 3:2 durchgesetzt. Mourinho war mit dem US-Trip sehr zufrieden. "Alles war perfekt. Wir haben gut und hart trainiert. Die Spieler waren 24 Stunden zusammen und sind noch mehr zu einer Einheit geworden. Die zweite Hälfte gegen Los Angeles war fantastisch. Da hat man die Mentalität gesehen, dass diese Mannschaft nicht verlieren möchte", erklärte der Portugiese.

Los-Angeles-Starspieler David Beckham will früher als geplant sein Comeback geben. Er hoffe auf eine Rückkehr im September, erklärte der Engländer vor dem Match der US-Amerikaner gegen seinen Ex-Verein Real. Der 35-Jährige hatte Mitte März im Trikot des AC Milan einen Achillessehnenriss erlitten und daher auch seine WM-Teilnahme absagen müssen. Eigentlich war eine Zwangspause bis Oktober erwartet worden. "Zwei oder drei Wochen früher" wolle er nun wieder für die Galaxy spielen, sagte Beckham. "Es geht nur noch darum, die Stärke in meiner Wade zurückzubekommen", meinte der frühere England-Kapitän. Die reguläre Saison der MLS endet am 24. Oktober, danach beginnen die Play-offs um die Meisterschaft.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel