Im Gegensatz zur österreichischen Fußball-Nationalmannschaft hat deren erster EM-Qualifikationsgegner Kasachstan eine erfolgreiche Generalprobe für die Partie am 7. September in Salzburg hingelegt. Die Kasachen setzten sich am Mittwoch daheim gegen den Oman mit 3:1 durch, mit der Türkei (2:0 in Istanbul gegen Rumänien) feierte ein weiteres Team aus der ÖFB-Gruppe einen Sieg.

Deutschlands B-Elf musste sich in Dänemark mit einem 2:2 begnügen. Für Belgien setzte es in Finnland ein 0:1 und Aserbaidschan erreichte daheim gegen Kuwait ein 1:1.

Deutschland verspielte gegen die Skandinavier leichtfertig eine 2:0-Führung. Ohne 16 WM-Teilnehmer und den rekonvaleszenten Ballack führte der WM-Dritte in Kopenhagen durch Gomez (19.) und Helmes (73.) klar. Doch Rommedahl gelang in seinem 100. Länderspiel für Dänemark der Anschlusstreffer (74.), Junker profitierte kurz vor Schluss (87.) von einem groben Fehler von Goalie Wiese zum 2:2.

In Istanbul sorgten Emre Belozoglu in der 82. Minute per Strafstoß und Arda Turan vier Minuten danach für die türkischen Tore und damit für einen erfolgreichen Auftakt unter Neo-Teamchef Guus Hiddink. Die Belgier verloren ihren Test in Finnland mit 0:1, wobei Kompany mit seinem Eigentor in der 13. Minute zum Pechvogel avancierte.

Beim Erfolg der Kasachen traten Karpowitsch (20.), Zhumaskalijew (42.) und Al Alavi (58./Eigentor) für die Gastgeber, Nachbar Aserbaidschan kam in Baku dank eines Tores von Mammadow (43.) gegen Kuwait zu einem 1:1.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel