Aris Saloniki, der Gegner des FK Austria Wien in der vierten und letzten Runde der Qualifikation zur Fußball-Europa-League, hat am Donnerstag ein Testspiel gegen die eigene U20-Mannschaft 3:1 (2:0) gewonnen. Die Tore der Truppe von Trainer Hector Cuper erzielten mit Javito (34.), Ruiz (45.) und dem eingewechselte Koke (57.) jeweils Stürmer. Javito und Ruiz sind Spanier, Koke kommt aus Guatemala.

Cuper bot insgesamt 22 Mann auf, zur Pause tauschte er alle elf Mann aus. Nicht dabei hatte der argentinische Coach Toni Calvo. Der spanische Mittelfeldspierler hatte sich im Dienstag-Training verletzt und soll auch am Dienstag gegen den österreichischen Vizemeister ausfallen. Die Violetten erwartet am Dienstag (18.00 Uhr MESZ) in Nordgriechenland, wo derzeit an die 40 Grad gemessen werden, ein mit 20.000 Zuschauern ausverkauftes Kleanthis-Vikelidis-Stadion. Am ersten Vorverkaufstag wurden schon über 6.000 Karten abgesetzt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel