Der bulgarische Fußball-Rekordmeister ZSKA Sofia hat nach drei Runden der neuen Saison noch kein Liga-Spiel gewonnen und jetzt auch noch seinen Trainer verloren.

Pawel Dotschew trat am Wochenende nach dem ersten Punkt (2:2 auswärts gegen Widima-Rakowski) zurück, weil er sich mit zu vielen Problemen konfrontiert gesehen hatte.

"Ich habe die volle Unterstützung vermisst", meinte der 45-Jährige nach seinem Abschied vom 31-fachen Titelträger. Dotschew hatte erst im Mai sein Amt angetreten.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel