Mit einem Doppelsieg beim FIS-Continental-Cup der Skispringerinnen in Oberwiesenthal ist Jacqueline Seifriedsberger am vergangenen Freitag bzw. Samstag ein perfekter Saisonstart gelungen. Die Oberösterreicherin setzte sich auf der zweiten Station der Sommer-Serie vor Coline Mattel (FRA) und Sarah Hendrickson (USA) bzw. vor Mattel und Yuki Ito (JPN) durch.

Die beiden weiteren, jungen Österreicherinnen, Katharina Keil (30./28.) und Cornelia Roider (32./41.), spielten im Kampf um den Sieg keine Rolle. Für die ÖSV-Truppe, die auf der ersten Station in Bischofsgrün passte, war es der Premieren-Wettkampf im Sommer. Österreichs Winter-Gesamtsiegerin der vergangenen Saison, Daniela Iraschko, fehlte auch in Oberwiesenthal und wird erst bei den kommenden Bewerben in Skandinavien dabei sein.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel