Manchester City hat zum Abschluss der zweiten Runde der englischen Fußball-Premier-League einen 3:0-Heimerfolg gegen Rekordmeister FC Liverpool gefeiert. Gareth Barry (13.) und zweimal Carlos Tevez (52., 67.) stellten am Montagabend den hochverdienten Sieg für den Titelanwärter sicher. Beide Clubs hatten zum Saisonauftakt remis gespielt.

Den Führungstreffer von Abwehrspieler Barry bereitete der in der Vorwoche von Aston Villa gekommene James Milner mustergültig vor. Auch danach blieben die "Citizens" am Drücker, den Gästen gelang vor der Pause hingegen wenig Gefährliches. Sieben Minuten nach Wiederbeginn sorgte Tevez nach einem Eckball für die Vorentscheidung.

Liverpool kam danach zwar zu einigen hochkarätigen Chancen, Manchester-Tormann Joe Hart machte diese aber allesamt zunichte. Zudem hatten die Gäste bei einem Stangenschuss von Steven Gerrard Pech. Endgültig in trockene Tücher gebracht wurde der erste Saisonsieg durch einen von Tevez verwerteten Elfmeter nach Foul von Martin Skrtel an Adam Johnson.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel