Neben den drei ÖFB-Vereinen Rapid, Austria und Sturm Graz greifen am Donnerstag auch zwei Clubs mit österreichischen Legionären nach der Gruppenphase der Fußball-Europa-League. Martin Harnik will mit dem VfB Stuttgart die Hürde Slovan Bratislava nehmen, Ekrem Dag mit Besiktas Istanbul HJK Helsinki aus dem Bewerb werfen.

Die Stuttgarter gehen mit einem von Harnik herausgeschossenen 1:0-Vorsprung um 20.00 Uhr ins Heimspiel gegen die Slowaken, Besiktas verteidigt ab 18.45 Uhr in Finnland ein 2:0-Guthaben. Bayer Leverkusen verzichtet nach dem sicheren 3:0-Heimerfolg auswärts gegen den ukrainischen Cupsieger Tawrija Simferopol auf Michael Ballack.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel