Zvjezdan Misimovic ist vom deutschen Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg zu Galatasaray Istanbul gewechselt. Die Wolfsburger bestätigten am Dienstag den Transfer des 28-Jährigen in die Türkei. Die geschätzte Ablösesumme liegt bei rund acht Millionen Euro. Der Mittelfeldspieler absolvierte am Dienstag in Istanbul bereits Gesundheitschecks und soll einen Vierjahresvertrag erhalten.

Der bosnische Nationalspieler hat zwei Jahre für Wolfsburg gespielt und ist mit dem VfL 2009 Meister unter dem jetzigen Schalke-Trainer Felix Magath geworden. Durch den Kauf des brasilianischen Regisseurs Diego von Juventus Turin konnte der Bosnier den VfL verlassen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel