Der Rückstand von Aufsteiger WAC/St. Andrä auf die Tabellenspitze der Erste Liga hat sich in der elften Runde weiter vergrößert. Die drittplatzierten Kärntner unterlagen am Dienstag beim bisher vor Heimpublikum noch sieglosen FC Gratkorn 2:3 und liegen nun bereits neun Punkte hinter der führenden Admira (3:2 gegen St. Pölten) und drei Zähler hinter Altach.

Die Gastgeber, deren Trainer Michael Fuchs krankheitsbedingt nicht im Stadion weilte, kamen früh durch einen Freistoß von Tesevic zum 1:0. Der Abwehrspieler bezwang Wolfsberg-Tormann Dobnik bereits in der fünften Minute mit einem nicht unhaltbaren Schuss aus 25 m. Ein Doppelschlag von Reich binnen sechs Minuten bescherte den Kärntnern dann aber die 2:1-Pausenführung. Nach 25 Minuten brachte der Stürmer eine Steilvorlage von Jochum im zweiten Versuch im Tor unter, wenig später traf der Deutsche vom Elfmeterpunkt, nachdem Torschütze Tesevic den durchbrechenden Gotal kurz nach der Strafraumgrenze zu Fall gebracht hatte.

Vier Minuten nach Wiederbeginn sah Dobnik beim Ausgleich neuerlich nicht gut aus, er ließ einen Schuss von Kröpfl von der Strafraumgrenze passieren. Danach nahm das vor der Pause müde Match weiter an Fahrt auf, wobei die Steirer mehr vom Spiel hatten. Ein weiterer Elfmeter gab dem Spiel dann endgültig die Wende. Denn Tesevic (72.) machte seinen Fehler aus der ersten Spielhälfte mit einem verwerteten Strafstoß nach Foul von Jovanovic an Kröpfl wieder gut und traf zum 3:2. Gratkorn-Schlussmann Götzinger verhinderte in der Schlussphase mit einer tollen Parade bei einem Kopfball von Reich den neuerlichen Ausgleich, die Steirer sind weiterhin Tabellenachter.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel