Die Wiener Austria wird in der Fußball-Bundesliga künftig auf ihren Regisseur Milenko Acimovic verzichten müssen. Der slowenische Ex-Internationale beendete am Dienstag nach anhaltenden Knieproblemen seine Karriere. Acimovic spielte seit Jänner 2007 für die Violetten, erzielte in 134 Pflichtspielen 40 Tore und legte unzählige weitere auf.

Der Mittelfeldspieler hatte sich Mitte April einer Operation am rechten Knie unterzogen und war seitdem nicht mehr fit geworden. "Es machte alles keinen Sinn mehr. Ich konnte nicht mehr so, wie ich das wollte, also musste ich handeln", sagte der 33-Jährige. Sein Vertrag mit der Austria wurde aufgelöst.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel