Rapids defensiver Mittelfeldspieler Markus Heikkinen hat eine virale Meningitis (Hirnhautentzündung). Dieses Ergebnis ist am Mittwoch nach mehrtägigen Untersuchungen wegen starker Kopfschmerzen in den vergangenen Tagen bekannt geworden. Der finnische Teamspieler muss nun mindestens eine Woche im Krankenhaus bleiben und erhält eine Infusionsbehandlung.

Wie lange Heikkinen für die Elf von Coach Peter Pacult nicht zur Verfügung steht, ist noch offen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel