Österreichs Meister SV Neulengbach will zum Auftakt der Champions League der Frauen die Hürde PAOK Saloniki problemlos nehmen. Im Hin- und Rückspiel der Runde der 32 besten Teams am Mittwoch in Griechenland (18.00 Uhr) und am 13. Oktober im Wienerwaldstadion ist der Aufstieg der Niederösterreicherinnen eingeplant.

In Saloniki will sich der achtfache rot-weiß-rote Double-Sieger mit zumindest einem Remis eine gute Ausgangsposition schaffen. Schafft Neulengbach den Aufstieg, wartet im Achtelfinale voraussichtlich der regierende Champion Turbine Potsdam. Die deutsche Elf scheint dabei ein übermächtiger Gegner.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel