Das mit Spannung erwartete Hochsicherheitsspiel der Regionalliga West zwischen der WSG Wattens und Austria Salzburg ist völlig ruhig verlaufen. Rund 500 Salzburger Fans sorgten in Wattens zwar für eine tolle Stimmung, die befürchteten Krawalle blieben jedoch aus.

Wattens wollte aus Angst vor den berüchtigten Salzburger Fans im Vorfeld die Partie absagen und lieber eine 0:3-Strafverifizierung in Kauf nehmen. Nach einem Sicherheitsgipfel am vergangenem Montag wurde die Partie doch durchgeführt, Wattens übernahm die Sicherheitskosten von rund 12.000 Euro. Die Hausherren besiegten die Salzburger Austria 2:1 und führen die Westliga-Tabelle mit zwei Spielen weniger vor Dornbirn an.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel