AIK Solna ist von der Europäischen Fußball-Union zu einer Strafe von 60.000 Euro verdonnert worden. Grund für diese hohe Pönale waren die Ausschreitungen der AIK-Fans beim Europa-League-Quali-Heimspiel am 19. August gegen Lewski Sofia (0:0), wie der schwedische Club auf seiner Homepage am Mittwoch mitteilte. Damals war unter anderem der Bus von Lewski mit Steinen und Flaschen attackiert worden.

AIK war bereits im August von der UEFA wegen "ungebührlichen Verhaltens seiner Fans" im Champions-League-Quali-Spiel gegen Rosenborg Trondheim zur Zahlung von 15.000 Euro verurteilt worden.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel