Rund drei Monate nach dem WM-Finale der Stars zwischen Spanien - Niederlande (1:0 n.V.) ermittelten in Südafrika die weltbesten Fußball-Knirpse ihre Besten. In dem Feld von jeweils 40 Landessiegern belegten die Zehn- bis Zwölfjährigen von Sturm Graz und Austria Wien die Endränge 21. bzw. 23.

Da das Turnier 2009 in Brasilien wegen der Schweinegrippe ausgefallen war, wurde das Turnier am Kap nachgetragen, wobei die Steirer in der 2009er-Auflage engagiert waren. Die jungen Blackies waren in ihren acht Partien u.a. gegen die Vertreter Chinas, Mexikos und Südkoreas erfolgreich, die Jung-Veilchen schlugen u.a. Frankreich, die Niederlande und Algerien. Die Trophäen des Turniers, das unter der Schirmherrschaft des früheren Weltstars Zinedine Zidane über die Bühne ging und allein am Finaltag 25.000 Zuschauer mit ihren Vuvuzelas ins Orlando Stadium von Johannesburg lockte, gingen an die Vertreter Südafrikas (2009) und Mexikos (2010).

Das größte und prestigeträchtigste Nachwuchs-Turnier für U12-Teams wird 2011 zum zwölften Mal durchgeführt, wobei die Endrunde dann in Spanien ausgetragen wird. Das bisher beste Abschneiden verzeichnete Österreich 2003, als das Team um den heuten Austria-Innenverteidiger Aleksandar Dragovic sensationell Vierter wurde. 2008 erhielt der Rapidler Mario Maric die Auszeichnung als bester Torhüter des Turniers.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel