Der Österreicher Attila Sekerlioglu ist als Trainer nach Ghana, ins Land des WM-Teilnehmers von 2006 und 2010 (Out im Viertelfinale gegen Urugay nach Verlängerung), zurückgekehrt. Der Wiener hat am Donnerstag einen Vertrag für den Fußball-Erstligisten Chelsea FC aus Bechem unterschrieben.

"Der Verein will Meister werden, zumindest aber sich für einen internationalen Bewerb qualifizieren", erzählte der 45-jährige Wiener am Freitag aus Westafrika im Gespräch mit der APA. Der Club mit dem berühmten Namen befindet sich derzeit voll auf Kurs. Nach sechs Runden liegt Chelsea mit nur zwei Punkten Rückstand auf Spitzenreiter Kessben FC auf dem vierten Tabellenplatz. "Ich habe die Mannschaft zweimal spielen gesehen, sie ist wirklich stark. Einen Torhüter, einen Verteidiger und einen Stürmer kenne ich noch aus meiner ersten Zeit in Ghana", sagte der frühere Austria-Verteidiger, dem bei seinem zweiten Ghana-Engagement seine Kontakte seiner ersten Ära im Land zugutekamen.

Sekerlioglu, der als Profi-Spieler u.a. für Austria Wien und in Schottland für St. Johnstone tätig war und jetzt in Bechem die Nachfolge eines einheimischen Betreuers antrat, hatte von Februar bis Juli 2009 den Oberhaus-Verein FC Tema Youth trainiert. Sein Debüt auf der Chelsea-Bank, auf der früher auch Anthony Yeboah als Sportdirektor saß, wird der Österreicher am 17. Oktober im Stadtteil Sunyani von Bechem geben. Im Coronation Park wird dann der zweitplatzierte Titelverteidiger Aduana Stars zu Gast sein.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel