Thomas Hitzlsperger erlebt in seinem persönlichen Seuchenjahr 2010 einen weiteren Tiefpunkt. Der deutsche Fußball-Nationalspieler fällt mit einer schweren Oberschenkelverletzung voraussichtlich weitere vier Monate aus und muss sich einer Operation unterziehen. Der 28-jährige Mittelfeldakteur hatte sich beim Freundschaftsspiel der DFB-Auswahl gegen Dänemark am 11. August am Muskel verletzt.

Seitdem war er für seinen neuen Verein West Ham United in Englands Premier League noch nicht zum Einsatz gekommen. Nach Informationen von "kicker.de" hat sich Hitzlsperger im Training einen Sehnenriss im Hüftansatz des linken Oberschenkels zugezogen. Er soll an diesem Freitag in München operiert werden. Britischen Medien zufolge soll sich der Oberschenkelmuskel des 52-fachen DFB-Teamspielers komplett vom Knochen gelöst haben.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel