Der SKN St. Pölten hat in der Ersten Liga die Serie von Austria Lustenau beendet. Robert Gruberbauer bescherte den Niederösterreichern in der 14. Runde mit einem Tor in der 50. Minute einen 1:0-Heimsieg. Lustenau war zuvor fünf Spiele in Folge ungeschlagen geblieben und verlor Boden auf das Führungstrio Admira, Altach und St. Andrä. Die St. Pöltner verbesserten sich auf den sechsten Tabellenrang.

Beide Teams zeigten am Voithplatz eine flotte Partie, in der die Gäste zunächst mehr vom Spiel hatten. Lustenau reklamierte bei einem Foul von Ismaili an Karatay (28.) auch erfolglos Elfmeter. Nach Seitenwechsel zeigten sich die Hausherren von der Einwechslung von Becirovic beflügelt, Gruberbauer schlug nach einer Flanke von rechts zu. Die Stöhr-Elf rannte im Finish hingegen erfolglos gegen die Niederlage an. Bei einem Torschuss von Egharevba in der 93. Minute hatte Brandl noch seinen Fuß im Weg.

Bei den Hausherren zeigte der 18-jährige Torhüter Christoph Riegler bei seinem Debüt eine tadellose Partie. Stamm-Keeper Vollnhofer war aufgrund einer Oberschenkelzerrung ausgefallen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel