Aufsteiger WAC/St. Andrä hat am Freitagabend im achten Heimspiel die zweite Niederlage kassiert. Die Kärntner mussten sich dem auswärtsstarken FC Lustenau in der 15. Runde 1:3 geschlagen geben. Die Vorarlberger kamen zum bereits fünften Erfolg in der Fremde und rückten den weiter drittplatzierten Kärntnern in der Tabelle bis auf einen Zähler nahe.

WAC-Trainer Nenad Bjelica durfte gegen seinen ehemaligen Arbeitgeber bereits in der 9. Minute jubeln, denn Sahanek verwertete einen idealen Lochpass von Messner zum 1:0. Danach dominierten die Kärntner zunächst die Partie, ehe aber den Vorarlbergern wie aus heiterem Himmel der Ausgleich gelang. Schwab (34.) vollendete ein Zuspiel von Schösswendter im Strafraum mit einem trockenen Schuss zum 1:1.

Auch nach Wiederbeginn erwiesen sich die Lustenauer als das effektivere Team. Sturmspitze Seeger nützte eine der wenigen Möglichkeiten in der 62. Minute eiskalt aus. Durch das 3:1 von Schöpf in der 78. Minute war das Match dann endgültig entschieden, zudem schwächten sich die Gäste mit einer gelb-roten Karte gegen Reich (85.) und einer roten gegen den eingewechselten Gotal (92.) auch noch selbst.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel