Die Fans des französischen Meisters Olympique Marseille bleiben im Sonntagsspiel bei Erzrivale Paris St. Germain aus Sicherheitsgründen ausgeschlossen. Die französische Fußball-Liga wies am Dienstag die Berufung von Marseille ab. Der Club fühlt sich zu Unrecht bestraft, nachdem im Vorjahr bei Auseinandersetzungen zwischen rivalisierenden Anhängern ein Fan ums Leben gekommen war.

PSG-Anhänger dürfen im Gegenzug beim Rückspiel am 19. März nicht ins Stade Velodrome. In Marseille hatte es in der Vorsaison Ausschreitungen zwischen den Fans beider Clubs gegeben. Olympique-Chef Jean-Claude Dassier beklagte die Entscheidung am Dienstag erneut und fürchtet, dass Fans aus Marseille trotzdem versuchen werden, am Wochenende zum Spiel nach Paris zu fahren.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel