Der Strafsenat der Fußball-Bundesliga hat über Rapid-Trainer Peter Pacult nach dessen Verbannung von der Trainerbank beim 1:1 in Salzburg aufgrund "unsportlichen Verhaltens" eine Geldstrafe von 750 Euro verhängt. Vienna-Coach Alfred Tatar muss wegen "Nichteinhaltung einer Verbandsanordnung" im Spiel gegen St. Pölten 150 Euro bezahlen.

Während das Verfahren gegen Hartberg-Trainer Bruno Friesenbichler eingestellt wurde, muss Hartberg-Funktionär Adrian Habersack wegen "Tätlichkeit" 1.500 Euro bezahlen. Außerdem wurden vom Senat 1 wegen "Verletzung der Veranstaltungsbestimmungen" bzw. "Nichtbefolgung einer Verbandsanordnung" Geldstrafen gegen diverse Clubs verhängt: 1.200 Euro gegen Wacker Innsbruck, 1.150 gegen den LASK, 1.000 gegen Kapfenberg, 800 gegen Rapid, 500 gegen Red Bull Salzburg, 250 gegen Sturm Graz, 250 gegen Austria, 1.000 gegen SCR Altach, 300 gegen Austria Lustenau und 250 gegen Vienna.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel