Titel-Mitfavorit Altach hat am Freitag in der 18. Runde der Fußball-Erste-Liga einen Rückschlag hinnehmen müssen. Bei St. Pölten kam der erste Verfolger von Tabellenführer Admira in einer ereignislosen Partie nicht über ein torloses Remis hinaus und liegt damit bereits sechs Zähler hinter den Niederösterreichern.

Für die Vorarlberger ging nach vier Siegen en suite eine Serie zu Ende, St. Pölten ist nunmehr seit sieben Runden ungeschlagen. Einer spielerisch bescheidenen aber ausgeglichenen ersten Hälfte ohne große Chancen, in der beide Teams zwei Aluminium-Treffer verzeichneten, folgte ein ähnlicher zweiter Spielabschnitt. Wieder neutralisierten sich die beiden Teams, wieder blieben gute Möglichkeiten Mangelware - auch wenn die Hausherren etwas dominanter agierten und zumeist in der Hälfte der Glieder-Elf kombinierten.

Die beste Möglichkeit vergab Fröschl, dessen Schuss aufs kurze Eck in der 54. Minute von Kobras zur Ecke abgefälscht wurde. Altach musste ab der 70. Minute nach Gelb-Rot für Suppan zu zehnt spielen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel