Eine Woche vor dem 331. argentinischen Fußball-"Superclasico" gegen die Boca Juniors hat River Plate seinen Trainer Angel Cappa entlassen. Der Verein, der einen Nachfolger in Bälde präsentieren möchte, ist seit sieben Ligaspielen sieglos. Der 63-Jährige verstand die Entscheidung nicht: "Ich finde, dass 50 Prozent der Punkte in 18 Spielen unter meiner Ära nicht so schlecht sind."

Als Kandidaten für den vakant gewordenen Posten beim Rekordmeister (33) gelten Americo Gallego, der Weltmeister von 1978, und Marcelo Bielsa, der zuletzt chilenischer Teamchef war. Keinen leichten Job hat derzeit Claudio Borghi, der Trainer der Juniors. "Ich weiß nicht, ob ich im Derby noch dabei bin", sagte der 46-Jährige, der in dieser Saison schon der vierte Feldherr des 23-fachen Meisters ist. River Plate ist nach 13 Runden Tabellenelfter, die Juniors zwei Plätze schlechter.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel