Austria Lustenau hat am Dienstag als erste Mannschaft das Viertelfinale des österreichischen Fußball-Cups erreicht. Die Vorarlberger setzten sich vor eigenem Publikum im spielerisch schwachen Duell zweier Erstligisten gegen Grödig nach torloser regulärer und Nachspielzeit erst im Elfmeterschießen (5:4) durch. Den entscheidenden Elfer verschoss im letzten Versuch der Spanier Jonathan.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel