Der bosnische Fußball-Verband hat am Donnerstag den Erstliga-Club Siroki Brijeg bestraft, da Ordner und Exekutive am vergangenen Sonntag nach dem Hissen einer Nazifahne während eines Liga-Matches gegen Sarajevo nicht eingeschritten sind. Es sind umgerechnet rund 10.200 Euro zu zahlen als auch ein Heim-Match vor leeren Rängen auszutragen.

Bei Spielen dieser beiden Vereine kam es schon öfter zu Zwischenfällen, so wurde im Oktober 2009 ein Sarajevo-Anhänger erschossen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel