Nach monatelangen Querelen haben sich die Biathlon-Verbände Kroatiens und Sloweniens über einen Wechsel des Olympia- und WM-Dritten Jakov Fak zum slowenischen Team geeinigt. Aufgrund der bereits verstrichenen Meldefrist für den Weltcupauftakt und der noch nicht verliehenen Staatsbürgerschaft ist sein Antreten für Slowenien bei den ersten Saisonbewerben Anfang Dezember in Östersund aber fraglich.

Der 23-Jährige Fak, heuer bei Olympia im Sprint und 2009 bei der WM in Südkorea im Einzel jeweils Dritter, trainiert seit Jahren mit der Mannschaft des Nachbarlandes.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel